Gästebuch

Andreas Diemer
Herr
Hallo zusammen, aus einfachem Interesse habe ich mir diese Seite angeschaut und es wurden alte Erinnerungen wach gerufen. Willi Schmezer war mein Großonkel und verheiratet mit Rosel Schmezer geb. Diemer aus Bruchsal. Als Kind und noch als Erwachsener war ich oft in Widdern. Auch Ferien hatte ich dort schon als Kind gemacht. Witzig ist, das ich selbst bei der FF Bruchsal bin und hauptamtlich als ...
Montag, 04. September 2023
Bernhard Vetter
Wir sind wieder Online
So nach langem hin und her sind wir wieder Online. Wir sind noch nicht ganz fertig, also keine Angst! Wir sind bemüht alles schnellst möglich wieder auf den aktuellen Stand zu bringen Wir danken für Ihr Verständnis
Sonntag, 25. November 2018

Bildergalerie

 

 

Gemeinsame Sache machten am Samstag, 01.04.2023 die Jugendfeuerwehren aus Widdern, Jagsthausen und Oedheim. Im Rahmen des Kooperationsprojekts „Hier wächst Zukunft“ der Jugendfeuerwehr und der Landesforstverwaltung fand am 1. April ein Arbeitseinsatz im großflächigen Wald der Stadt Widdern statt. Allen witterungsbedingten Widrigkeiten zum Trotz trafen sich am Morgen gut 30 Nachwuchs-Feuerwehrleute mit ihren Betreuern und Jugendwarten im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Widdern. Zur Freude aller wurden die Feuerwehrleute hier von Landrat Norbert Heuser, Bürgermeister Kevin Kopf sowie dessen Stellvertreterin Andrea Steiger persönlich begrüßt und zusätzlich auf den Einsatz im Wald eingestimmt. Die gastgebende Feuerwehr Widdern zeigte sich bestens vorbereitet und hatte sich im Voraus eng mit dem Widderner Forstrevierleiter Marius Rüeck abgestimmt. Dieser hatte eine Vielzahl an Waldflächen festgelegt, auf denen es alte Kunststoffwuchshüllen abzubauen galt, die vor 10 bis 20 Jahren zum Schutz frisch gepflanzter Bäume ausgebracht worden waren. Da der Abbau solch ausgedienter Wuchshüllen eine Tätigkeit ist, die aufgrund des Personalmangels in der Forst-Branche oftmals vernachlässigt wird, konnten sich in diesem Fall die waldbesitzende Stadt sowie die Forstleute sehr glücklich schätzen über die bereitwillige Unterstützung aus den Reihen der Feuerwehr. Die junge Helferschar rückte an drei verschiedene Orte im Widderner Wald aus und so konnte in den Distrikten Obernberg, Bannholz und Seehaus gleich an drei Orten gleichzeitig angegriffen und zudem einiges über den heimischen Wald erfahren werden. Nach gut drei Stunden Arbeit im Dauerregen waren ganze 1.400 Wuchshüllen abgebaut und im bereitgestellten Container an der Feuerwehr entsorgt. Eine tolle Leistung, die zum einen der guten Ausstattung, vor allem aber dem Arbeitseifer und der riesigen Motivation der jungen Feuwerwehrleute zu verdanken ist. 

Abgerundet wurde der Arbeitseinsatz mit der gemeinsamen Bepflanzung einer kleinen Borkenkäfer-Schadfläche im Walddistrikt Seehaus, wo 75 klimastabile Baumhasel-Bäume von den Feuerwehrleuten gepflanzt wurden. „Hier wächst Zukunft“ heißt es also auch auf dieser Feuerwehr-Waldfläche, die nun bildhaft für die tolle Kooperation der Jugendfeuerwehren, des Kreisforstamts und der Stadt Widdern steht. 

Der wolhverdiente Imbiss in den trockenen und warmen Räumlichkeiten der Feuerwehr Widdern durfte im Anschluss natürlich nicht fehlen und vollendete eine tolle Gemeinschaftsaktion. 

 

 baumpflanzaktion jfw 1 20230421 1077859986

baumpflanzaktion jfw 1 20230421 1290293367

baumpflanzaktion jfw 4 20230421 1808485501

baumpflanzaktion jfw 5 20230421 1513243513

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.